Projekt Art Meets Jazz

Edi Nulz & Hobby Horse

Doppelkonzert

EDI NULZ
„Räudiger Kammerpunkjazz“ schrieb der „Standard“ über die Musik dieses Trios. Spielt Edi Nulz nun einen Jazz, der von Rockmusik gebrochen wird, oder ist es eher umgekehrt? Dabei kommen die drei Herren auch noch – scheinbar – ohne Bass und Sänger aus. Denn bei Edi Nulz ist die Bassklarinette Solist, Sänger und Bassist in Personalunion. Auch die Gitarre erlebt man zuweilen als Meister des tiefen Schalldrucks. Am Schlagzeug wird charmant gerumpelt und gekonnt geschludert, um dann eine musikalische Legierung aus grandioser Grotesque und glücklichem Unsinn zu erzeugen. Edi Nulz amalgamiert und bastardisiert und gerät planmäßig aus dem Takt, nur um dann mit einem Kollektiv-Ruck punktgenau in die geordnete Bahn zurück zu finden. Das Resultat: Ziemlich großes Hörspiel.

HOBBY HORSE
„Unerwartet und erklärlich und zugleich bizarr kohärent“ – so beschrieb ein Kritiker des Magazins „Jazzit“ die Musik dieses Trios. Hobby Horse verbindet hypnotisch anmutende Improvisationen mit einem explosiven Sound und kombiniert dabei Elemente aus Free Jazz, Rock und elektronischer Musik. Das die drei Herren dabei Genregrenzen überschreiten, versteht sich fast von selbst – auch wenn die Verankerung der Musiker im Jazz immer hörbar ist. Hobby Horse entstand 2008 als Saxophon-Trio. Heute setzt die Band auf der Bühne für eine Jazz-Combo ungewöhnliche Instrumente wie Pfeifen, Glockenspiel und Melodica ein und produziert einen fast schon orchestralen Klang. Das Repertoire reicht von Eigenkompositionen bis zu Stücken von Tom Waits, Robert Wyatt und Thelonious Monk.


Ein Doppelkonzert eines italienischen Trios, das von einem österreichischen Trio auf der Bühne abgelöst wird, bevor die Musiker zum Abschluss gemeinsam auftreten.
  

Artists

EDI NULZ:

Siegmar Brecher - bcl
Julian Adam Pajzs - guit
Valentin Schuster - dr

HOBBY HORSE:

Dan Kinzelman - sax, cl, voc, fl
Joe Rehmer - b, keys, voc, perc
Stefano Tamborrino - dr, perc, melodica, voc
 

WHEN & WHERE

Do, 30. Jun, 21:00 UHR - Museion - Bozen

HOW MUCH

Normal: 20,00 Euro
Reduziert: 12,00 Euro

Newsletter

Stets informiert bleiben

Hier anmelden, um stets kostenlos über das Südtirol Jazzfestival Alto Adige informiert zu sein.

Top