Hermia-Darrifourcq-V. Ceccaldi

Manuel Hermia gehört zu den außergewöhnlichsten Musikern der belgischen Szene – auch weil er die Grenzen der westlichen Musik, wie im „Majid Bekkas Afro Oriental Trio“ oder mit dem Projekt „Le Murmure de l’Orient“ gerne überschreitet. Hermia spielt neben Saxophon und Klarinette auch die nordindische Flöte Bansuri und entwickelte ein eigenes harmonisches System, das Jazz und Ragas oder tonale und modale Musik verbindet. Für dieses Trio, das 2015 sein erstes Album „God at the Casino“ einspielte, engagierte er mit Valentin Ceccaldi und Sylvain Darrifourcq zwei wichtige Musiker der jungen französische Szene und brach mit dieser Crew zu einer spannungsgeladenen und aufregenden Abenteuerreise auf, die vom Gegenwartsjazz über die E-Musik bis hin zum Alternative Rock führt.

 

Artists

Manuel Hermia - sax
Sylvain Darrifourcq - dr
Valentin Ceccaldi - vc
 

WHEN & WHERE

Di, 4. Jul, 12:00 UHR - Palais Toggenburg - Bozen

HOW MUCH

Normal: 12 Euro
Reduziert: 6 Euro

Newsletter

Stets informiert bleiben

Hier anmelden, um stets kostenlos über das Südtirol Jazzfestival Alto Adige informiert zu sein.

Top