Philipp Groppers Philm

„Reine Virtuosität, reine intellektuelle Höhenflüge oder die allgegenwärtige Weichgespültheit langweilen mich, es geht mir um Direktheit und Aura. Ich bin der Tradition sehr verbunden, versuche aber deren Lebendigkeit und Frische, die jeweils nur im zeitlichen Kontext entstehen konnte und den alten Meistern ihre Zeitlosigkeit sicherte, weiterzutragen“, sagt der in der Berliner Szene verwurzelte Philipp Gropper. Mit seinem 2011 gegründeten Quartett Philm wird dieses Programm konsequent umgesetzt. Dafür hat Philipp Gropper drei exzellente Musiker gefunden, die stark genug sind, den Trance-Zuständen der Stücke nicht zu verfallen und mit Ihnen zu spielen. Wie gut das klingt, kann man zwei Alben hören: „Licht“ (2012) und „The Madman of Naranam“ (2015). 

Artists

Philipp Gropper - tsax, comp
Elias Stemeseder - p
Andreas Lang - db
Oliver Steidle - dr

WHEN & WHERE

Do, 30. Jun, 21:00 UHR - -

HOW MUCH

Free entry

Newsletter

Stets informiert bleiben

Hier anmelden, um stets kostenlos über das Südtirol Jazzfestival Alto Adige informiert zu sein.

Top